Villa Real

Von dem unportugiesisch regelmäßig gebauten Grenzort zu Spanien, Villa Real, hat man rasch einen Eindruck gewonnen und wird sich beruhigt dem eigentümlichen Umland zuwenden können. Zu diesem gehören zum einen die Sandstrände, Hotels und Campingplätze um Monte Gordo, das, anders als die westlicheren Sandstrände, am offenen Meer liegt; zum anderen ist es geprägt durch den gemächlich durch eine Ebene fließenden, schiffbaren Guadiana, den man stromaufwärts auf einer Bootstour erkunden kann. Er durchquert zunächst flaches und sumpfiges Gelände, ein Refugium für viele Wasservögel. Über Seitenarme und Kanäle sind kleinere Orte wie Odeleite im Norden zu erreichen.