Die Grabstätte

Nach dem Tod seiner Frau 1914 arbeitete der Briefträger Cheval 10 weitere Jahre an dem Bau seiner Grabstätte auf dem Friedhof von Hauterives. Seine Technik, oder besser die Beherrschung seines ihm eigenen Kunststils, erreicht hierbei die Stufe der Perfektion.